Bahamas Tauchen und Schnorcheln


Mit kristallklarem Wasser, unglaublich schönen Riffen und einem vielfältigen marinen Leben, ist Schnorcheln und Tauchen auf den Bahamas für Besucher allen Alters ein Muss. Bahamas hat eine spektakuläre Unterwasserwelt. Die Inseln sind das ganze Jahr über ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Wir stellen Ihnen die besten Plätze und sonstige Aktivitäten für einen tollen Tauchurlaub auf den Bahamas vor.

 

Bahamas Tauchen und Schnorcheln – Der optimale Tauchurlaub

Ob gesunkene Spanische Gallonenschiffe, Höhlen und Korallenriffe, Tiefseelöcher sowie farbenprächtige Meereslebewesen – Die Bahamas bieten eine einzigartige Vielzahl an Taucherlebnissen. Doch jeder einzelne Strand und jede einzelne Bucht versprüht jeweils ihren ganz eigenen Charme.

Soft-Hard Coral, Crinoid feather stars & Fairy Basslets - Great Barrier Reef.Ein ganz besonderer Ort zum Tauchen ist das Meer von Nassau. Östlich von Nassau liegt zum Beispiel das „Lost Ocean Hole“, das eigentlich relativ schwierig zu finden ist. Doch wird man fündig, zeigen sich Korallenköpfe, kleinere Fische und sogar Ammenhaie.

Einige Kilometer von Nassau entfernt liegt das „Rose Island Riff“. Auch hier sind unzählige Fische vertreten und man kann sogar ein Schiffswrack vorfinden. Dann gibt es hier noch das „Gambier Deep Reef“, ein beliebter Tauch- und Schnorchelplatz vor der Küste Nassaus.

Aber der vielleicht beste Tauchort in Nassau ist am Lyford Cay Abhang. Er liegt am nordwestlichen Ende der New Providence Insel. Hier gibt es eine Vielzahl von Korallen, Fische, Schwämmen und ist aufgrund seiner Seichtigkeit auch ein idealer Ort für Schnorchler.

Doch nicht nur in bzw. um Nassau herum gibt es schöne Plätze zum Tauchen. Die Insel Grand Bahama lockt Tauchanfänger, Fortgeschrittene und Profis gleichermaßen an. Urlauber erhalten so beim Schnorcheln auf den Bahamas einen Einblick in die prächtige und artenreiche Unterwasserwelt.

Die eindrucksvolle Unterwasserlandschaft, eine Riffkante in Hufeisenform, eine mit Korallen bedeckte Felsenplatte, Höhlen und facettenreichen Meeresbewohner zählen zu den Highlights der Tauchspots Ben`s Blue Hole und Pygmy Caves. Großfischliebhaber zieht es zum Tauchrevier Shark Junction, welches für Begegnungen mit Muränen, Stachelrochen, Riff- und Ammenhaien bekannt ist.

Die größte Anzahl von Tauchorten hat allerdings Andros. Die Insel wurde in diesem Jahr besonders durch den Weltgebetstag bekannt. Vor der Insel liegt das drittgrößte Korallenriff der Welt. Es erstreckt sich 160 Kilometer lang am Meeresabhang über dem Tiefseegraben „Tongue of the Ocean„. An einigen Orten entstand ein ausgedehntes Unterwassernetzwerk, das bis zu 60 Meter in die Korallenbank hineinragen. Unterwasserabenteurer haben ebenfalls die Möglichkeit versunkene Schiffswracks wie die „Potomac“ vor der Küste von Nicholl’s Town oder das „Barge“ Wrack vor der Küste von Fresh Creek zu entdecken. Die „Barge“ wurde 1963 versenkt, um ein künstlich angelegtes Riff zu kreieren.

Der „Over The Wall“ Tauchgrund bei Fresh Creek bietet für Anfänger in einer Tiefe von 24 Meter ein idealer Platz zum Tauchen und erfahrene Taucher können bei 56 Meter einen voreiszeitlichen Strand im Meer entdecken. Die Wand ist voll bedeckt mit schwarzen Korallen und Schwämmen jeglicher Art

Bahamas Tauchen Manta

Haifischtauchen Bahamas

 

Andere Aktivitäten während des Tauchurlaubs auf den Bahamas

Atlantis Paradise Island Royal Towers Bahamas Casinos_FotorWenn man mal die Schnauze vom Tauchen voll hat, gibt es in Nassau noch zahlreiche andere Beschäftigungen. Zum Beispiel findet im Januar immer das Poker-Event „PokerStars Caribbean Adventure“ statt, bei dem Zocker um Millionen Dollar spielen. Wer also während des Urlaubs genug von Sonne, Strand und Partys hat, der kann durchaus auch mal einen Besuch im Casino in Betracht ziehen, denn auf den Bahamas ist Glücksspiel legal. Diese Tatsache zieht natürlich auch viele Spieltouristen an. Und keine Sorge, im Urlaubsparadies der Bahamas müssen Sie selbstverständlich nicht im schicken Smoking oder Anzug ins Casino gehen, sondern können in Ihrer normalen Urlaubskleidung zocken. Wichtig ist es jedoch sich immer ein Limit zu setzen und klug mit den Einsätzen umzugehen. Wie Sie auf lange Sicht im Casino erfolgreich spielen erfahren Sie hier.

Alternativ bietet sich auch ein Besuch in den bekannten Nachtclubs wie dem „Luna“ oder das „Waterloo“ in der Hauptstadt der Bahamas an. Auch das Urlaubszentrum „Paradise Island“ hat mit zahlreichen Superrutschen im Wasserpark einiges an Unterhaltung zu bieten.

Bildnachweis:

Bahamas Casino – „Atlantis Paradise Island Royal Towers“ by WPPilotOwn work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*