Kaufratgeber Schnorchel

Kaufhilfe Schnorchel – Den richtigen Schnorchel kaufen

Der Schnorchel ist das Verbindungsstück zur Oberfläche und die wichtigste Komponente überhaupt beim Schnorcheln. Um den optimalen Schnorchel für Sie zu finden, sollten Sie beim Kauf eines Schnorchels ein paar wichtige Tipps beachten. In diesem Ratgeber finden Sie alles, was Sie vor dem Kauf eine Schnorchels wissen müssen.

Kaufhilfe – So finden Sie Ihren besten Schnorchel

Schnorchel ist nicht gleich Schnorchel. Vor allem Einsteiger in die Welt des Schnorcheln dürften schnell überfordert sein. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl Ihres Schnorchelmodells achten müssen.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Schnorchels achten

Frau mit Schnorchel an Strand

Beim Kauf des Schnorchels sollte auf die Länge und den Durchmesser geachtet werden, um ein Barotrauma der Lunge zu vermeiden.

Der Schnorchel sollte keinesfalls länger als 35 Zentimeter sein. Der maximale Durchmesser sollte zwei Zentimeter betragen.

Es ist von Vorteil, wenn sich das Ausblasventil an der Unterseite befindet, da das Ausblasen leichter fällt.
Das Ende des Schnorchels sollte farblich hervorstechen, um Boote, Jetskies und Surfer auf die Schnorchler aufmerksam zu machen. Dies kann vor allem in gut besuchten Schnorchelgebieten bösen Verletzungen oder sogar dem Tod vorbeugen.

Außerdem sollten Sie sich natürlich mit den verschiedenen Grundmodellen der Schnorchel vertraut machen. Welches kommt für Sie in Frage? Ein klassischer Schnorchel, einer mit Auslassventil oder doch ein Trockenschnorchel, der auch Apnoetauchgänge trocken übersteht.

Einen ausführlichen Artikel zu den Schnorchelarten finden Sie hier…

Schnorchelarten

Ein Schnorchel sollte natürlich immer ein bequemes Mundstück besitzen. Mit dem Ausprobieren ist es aus hygienischen Gründen leider etwas problematisch. Anderseits sind die meisten Mundstücke bereits so angepasst, dass die bereite Masse damit zurechtkommen wird. Lediglich Personen mit besonders großem oder kleinen Gebiss könnten unangenehme Druckstellen beim Schnorcheln verspüren. In diesem Falle gilt es dann aus Gründen des Komforts einen anderen Schnorchel auszuprobieren.

Generell kann man sagen, dass die Schnorchelmodelle der renommierten Hersteller wie Cressi, Subgear, Mares, AquaLung usw. in Hinblick auf Ergonomie und Qualität immer eine gute Wahl sind. Anbei haben wir Ihnen fünf empfehlenswerte Schnorchel übersichtlich aufgelistet.

Mares Proflex 

Subgear Fusion Pro 

Ameo Powerbreather 

Cressi Alpha Ultradry 

Cressi Vollmasken-Schnorchel 

Da Sie nun wissen, worauf Sie achten müssen, sollte es kein Problem beim Schnorchelkauf geben. Die zuvor aufgelisteten Modelle sind dabei unserer Erfahrung nach besonders empfehlenswert und haben sich bewährt. Je nach Anforderung und Einsatzgebiet können Sie so ohne Probleme das richtige Modell für viele lange Stunden Unterwasser für sich finden.

Folgende Aspekte könnten bei der Anschaffung ebenfalls eine Rolle für Sie spielen:

  • Platzbedarf: Reisen Sie gerne mit wenig Gepäck oder als Backpacker? Dann sollte ein flexibles / faltbares Schnorchelmodell, wie zum Beispiel der Mares ProFlex perfekt für Sie geeignet sein.
  • Rundumsicht: Möchten Sie einfach nur die Unterwasserwelt in Ihrer vollen Pracht erleben? Dann könnte eine Vollmaske genau das sein, was Sie brauchen.
  • Auch mal tiefer tauchen: Wollen Sie die Unterwasserwelt nicht nur in Oberflächennähe betrachten, sondern auch mal einige Meter hinabtauchen. Dann sollten Sie sich für ein apnoefähiges Schnorchelmodell entscheiden.

Viele weitere Schnorchelmodelle und Komplettsets finden Sie bei Amazon in allen Preisklassen.

Welche Schnorchelart nutzen Sie? Hinterlassen Sie uns ein Kommentar!

(Visited 612 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*