Tipps Nichtschwimmer Schnorcheln

Als Nichtschwimmer Schnorcheln – Tipps & Tricks

Viele Menschen haben nie schwimmen gelernt, möchten im Urlaub aber dennoch nicht aufs Schnorcheln verzichten. Viele stellen sich jedoch die Frage, ob das denn überhaupt möglich sei und wenn ja, wie man sich am besten darauf vorbereitet. In diesem Guide finden Sie nützliche Tipps und Hilfe, wie Sie auch als Nichtschwimmer problemlos Schnorcheln, ja sogar Tauchen gehen können.

Nichtschwimmer Schnorcheln

Schwimmen ist keine Kunst und kann noch in jedem Alter gelernt werden. Schon nach wenigen Schwimmstunden und etwas Training, kann man die Schwimmfähigkeiten so verbessern, sodass man auch kleinere Strecken problemlos meistern kann. Um jedoch auf Nummer sicher zu gehen, gibt es noch Einiges zu beachten.

Sich der Angst stellen

Sollten Sie sogar Angst haben, schwimmen zu gehen, so ist es umso wichtiger, dass Sie sich vor der ersten Schwimmstunde, Ihrer Angst stellen. Wer mit Angst ins Schwimmbad, oder ins offene Meer geht, der hat keine guten Voraussetzungen und kann sich nicht aufs wesentliche konzentrieren. Ein guter Tipp: Gehen Sie des Öfteren Schwimmen und stellen Sie sich der Angst. Man muss die Angst nicht an einem Tag bezwingen, sondern nach und nach und in kleinen Schritten.

Die richtige Ausrüstung

Eine gute Schwimmausrüstung kann sehr helfen, deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie sich diese besorgen, bevor es zum Schnorcheln als Nichtschwimmer geht. Da man unter Wasser ja auch etwas sehen möchte, ist eine Schwimmbrille unverzichtbar. Egal ob Sie alleine Schnorcheln gehen, oder mittels einem Ausflug im Urlaub, kaufen Sie sich auf jeden Fall eine gute Schnorchelmaske mit Schnorchel, der sich schließt, sobald er unter Wasser kommt. Dies vermeidet Panik und Sie können sich ohne Furcht in das Schnorchelabenteuer stürzen.

Einen Überblick über alle Schnorchelarten und die besten Schnorchelsets finden Sie hier…

Schwimmflossen sind nicht zwingend notwendig, können Nichtschwimmern aber deutlich helfen und sind deshalb sehr zu empfehlen. Auch hier gibt es Unterschiede und unterschiedliche Modelle. Abhilfe schafft jedoch jedes Modell. Erfahren Sie mehr zehr zum Thema Taucherflossen in unserem Vergleich. Sollten Sie sich gegen Schwimmflossen entscheiden, können Sie trotzdem Problemlos Schnorcheln gehen, jedoch sollten Sie Ihre Beine dann schon koordiniert bewegen können.

Für Nichtschwimmer empfiehlt es sich immer auch, eine Schwimmweste zu tragen. Mittels Schwimmweste ist es überhaupt kein Problem mehr, Schnorcheln zu gehen, selbst für Nichtschwimmer. Die Schnorchelweste gibt Ihnen Auftrieb und Sie können so ohne Probleme im Wasser treiben. Die Angst vor dem Untergehen kann so vollständig genommen werden. Auch für gekonnte Schwimmer lohnt sich eine Schwimmweste, da es somit wesentlich angenehmer ist und man die atemberaubende Unterwasserwelt in vollen Zügen und energiesparend genießen kann. Schauen Sie sich am besten unseren Schwimmwesten Vergleich an, bevor Sie sich eine Schwimmweste kaufen.

So wunderbare Unterwasserwelten können auch Nichtschwimmer beim Schnorcheln entdecken…

Nichtschwimmer Schnorcheln – Gehen Sie Schritt für Schritt vor!

Wenn Sie sich als Nichtschwimmer ans Schnorcheln wagen, sollten Sie es behutsam angehen. Üben Sie zunächst im heimischen Schwimmbad in seichtem Wasser.

Wenn Sie dann endlich am Meer sind, sollten Sie zunächst nur in Strandnähe schnorcheln. Dort können Sie ohne Probleme stehen und brauchen absolut keine Angst haben, dass etwas passiert. Lassen Sie sich mit der Maske und Schwimmweste im Wasser treiben und üben Sie Ihre Atmung. Wenn Sie sich sicher fühlen, können Sie MIT Weste und am besten den Schwimmflossen auch etwas weiter hinaus. Übertreiben Sie es jeoch nicht, im offenen Meer können Strömungen herrschen, welche Nichtschwimmer nicht bezwingen können.

Wir raten zum Nichtschwimmer Schnorcheln außerdem immer einen Partner dabei zu haben. Dieser kann im Notfall eingreifen oder Ihnen die Angst nehmen.

Der richtige Ort zum Schnorcheln

Man muss nicht zwingend aufs offene Meer hinaus, um eine schöne Unterwasserwelt genießen zu können. Zwar gibt es weiter draußen und auf unbewohnten Inseln deutlich mehr und eine schönere Unterwasserwelt zu sehen, dennoch können Sie auch in Strandnähe problemlos Schnorcheln. Hierfür müssen Sie sich jedoch etwas umsehen und den passenden Ort ermitteln. Suchen Sie nach einem nicht ganz so stark frequentierten Strand, wo sich auch Felsen in der Nähe befinden. Hier haben Sie die besten Chancen, bunte Fische zu sehen.

Kinder Schnorcheln Nichtschwimmer

Das Thema Schnorcheln als Nichtschwimmer betrifft nicht nur Erwachsene. Auch Kinder sind oftmals noch unsicher im Wasser, möchten aber unbedingt Schnorcheln wie die größeren Geschwister oder Eltern. Tun Sie ihrem Kind den Gefallen und lassen Sie es auch als Nichtschwimmer ein paar kleine Schnorchelrunden drehen. Dies nimmt die Angst vorm Wasser und hilft zudem ungemein das Schwimmen zu erlernen.

Kind Schnorcheln unter Wasser

Kinder sollten aber IMMER nur im seichten Wasser und UNTER AUFSICHT schnorcheln. Beginnen Sie zunächst mit einer angelegten Schwimmweste, damit sich das Kind mit Brille und Schnorchel vertraut machen kann. Wenn die Atmung klappt und sich das Kind wohlfühlt, können Sie das Kind auch ohne Weste ein paar Runden drehen lassen. Halten Sie Ihr Kind dann am besten und unterstützen Sie es am Bauch um ein wenige Auftrieb zu erzeugen. Wenn es gut klappt, können Sie gerne auch mal loslassen und schauen ob es ohne Stütze funktioniert. Nach einer Weile hat Ihr Kind den Dreh raus und wird mit Sicherheit eine Weile Schnorcheln können.

Denn der Vorteil, welcher das Schnorcheln Nichtschwimmern bietet, ist die Tatsache, dass auch unter Wasser geatmet werden kann und der Kopf nicht über Wasser gehalten muss. Viele Kinder tun sich bei diesem Punkt nämlich oftmals schwer. Generell kann man sagen, dass das Schnorcheln einfacher ist als das Schwimmen. Wenn Ihr Kind also spielend das Schnorcheln lernt, wirkt sich das auch positiv auf die Schwimm-Skills aus.

Wie Sie sehen, ist es überhaupt kein Problem, als Nichtschwimmer Schnorcheln zu gehen. Mit unseren Tipps und der richtigen Ausrüstung, wird der Schnorchelgang garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Haben Sie Erfahrungen mit dem Schnorcheln als Nichtschwimmer gemacht? Hinterlassen Sie uns ein Kommentar!

(Visited 805 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

2 Gedanken zu “Als Nichtschwimmer Schnorcheln – Tipps & Tricks”

  • janabraus@gmail.com'/