Schnorchelgebiete Kambodscha - Schnorchelspots

Schnorchelgebiete Kambodscha

Guide Schnorchelgebiete Kambodscha – Ein Überblick: Kambodscha ist ein Land in Südostasien, welches sich nach und nach öffnet und größer werdender Beliebtheit erfreut. Obwohl Kambodscha nicht mit der Masse an Stränden, wie zum Beispiel in Thailand, mithalten kann, so finden sich in dem teils noch touristisch weniger entwickelten Land wahre Perlen für Schnorchel- und Tauchfreunde. Die besten Orte zum Schnorcheln in Kambodscha stellen wir Ihnen in diesem Beitrag genauer vor.

Die schönsten Schnorchelgebiete Kambodscha – Schnorcheln in Kambodscha

Kambodscha verfügt nur über eine kleine Küstenlinie. Zum Schnorcheln kommen daher eigentlich nur wenige Spots in Frage. Diese finden sich vor allem in Sihanoukville und auf den vorgelagerten Inseln Koh Rong sowie Koh Rong Sanloem. Doch auch die sehr entspannte Region Kep kann mit ein paar tollen Plätzen zum Schnorcheln überzeugen. Anbei ein paar Empfehlungen zum Schnorcheln in Kambodscha.

Koh Rong Kambodscha

Saracen Bay, Koh Rong Sanloem

Obwohl die Saracen Bay nicht zu den besten Schnorchelspots auf der Insel gehört, lässt sich am Ende der Bucht nahe des Paradise Villas Resorts oder bei den Saracen Bay Bungalows gut vom Strand aus schnorcheln. An schönen Tagen ist das Wasser kristallklar und es lassen sich auch einige Fische beobachten. Rund um die Felsen lassen sich zum Teil auch andere Meeresbewohner finden.

Pineapple Island

Pineapple Island liegt nördlich von Koh Rong und ist nur über eine Tour oder ein gemietetes Boot inkl. Skipper erreichbar. Die abgelegene und unbewohnte Insel bietet einen Traumstrand mit klarem Wasser. Rund um Pineapple Island finden sich auch etliche tolle Spots zum Schnorcheln. Die Guides wissen, wo die besten Stellen zu finden sind. Begeben Sie sich einfach in deren erfahrenen Hände.

Bamboo Island (Koh Russei)

Bamboo Island bietet ein paar tolle Spots zum Schnorcheln. Vor allem an der West-Küste finden Sie viele steinige Gebiete, wo Sie allerlei Meeresbewohner entdecken können. Fahren Sie mit einem lokalen Fischer oder im Rahmen einer geführten Tour dorthin, es lohnt sich.

Koh Thas

Die nur rund 1 Kilometer lange Insel Koh Thas, vor der Küste Sihanoukvilles, bietet viele kleine Buchten, glasklares Wasser und auch einige Felsformationen zum Schnorcheln. Hier können auch viele Fische beobachtet werden. Im Rahmen geführter Touren werden die Fische hier oftmals angefüttert, was ja eigentlich gar nicht so gut ist. Wie dem auch sei, Koh Thas ist eine tropische Badewanne, wo Sie wunderbar schnorcheln können.

Koah Touch Beach, Koh Rong

Der Touch Beach auf Koh Rong ist nicht nur schön entspannt, sondern bietet auch einen soliden Schnorchelspot. Hier können Sie auch vom Strand aus schnorcheln und etwas weiter draußen etliche Meeresbewohner entdecken. Vor allem rund um die Felsen, an den Flanken der Bucht, haben wir gute Erfahrungen gemacht.

Lonely Beach & Relax Beach, Koh Rong

Der Lonely Beach und der Relax Beach sind zwei wirklich abgelegene Strände auf Koh Rong. Während der Lonely Beach noch auf dem Landweg erreicht werden kann, ist der Relax Beach nur mit dem Boot erreichbar. Vor allem der Relax Beach eignet sich zum Schnorcheln, da Sie hier auch einen felsigen Bereich vorfinden, welcher Heimat für viele Meeresbewohner ist.

Sunset Beach, Koh Rong Sanloem

Schöner Strand und guter Ausgangspunkt zum Schnorcheln. Von hier aus werden Schnorcheltrips rund um Koh Rong Sanloem angeboten. Der Strand hat seinen Namen aufgrund der grandiosen Sonnenuntergänge erhalten. Unbedingt ansehen und genießen!

Royal Beach, Koh Rong

Wunderschöner Tropenstrand mit feinem Sand und glasklarem Wasser. Nicht unbedingt der beste Ort um eine große Artenvielfalt oder Korallen beim Schnorcheln zu entdecken. Dafür aber extrem gute Sichtweite, türkisfarbenes Wasser und ein paar Fische. Um vom Strand aus zu Schnorcheln, ist der Royal Beach allemal einen Versuch wert!

Lazy Beach, Koh Rong Sanloem

Der Lazy Beach ist ebenfalls wunderschön und eignet sich zum Schnorcheln vom Strand aus. Hier gibt es mit Glück viele Fische zu sehen, vor allem bei schönem Wetter und ruhiger See macht das Schnorcheln hier Spaß.

Kep

Kep ist die entspannte Alternative zu Sihanoukville. Leider finden sich hier nicht so viele Schnorchelspots wie rund um Sihanoukville und Koh Rong. Die besten Chancen für ein tolles Schnorchel Erlebnis rund um Kep haben Sie auf der vorgelagerten Rabbit Island sowie im Nationalpark von Koh Po. Es empfiehlt sich mit einer geführten Tour / angeheuerten Boot zu den Schnorchelspots zu fahren.

Kambodscha-Strand-Koh-Rong

Rabbit Island (Koh Tonsay) & Koh Po, Kep

Bootsausflug-Kambodscha

Beide Inseln sind bei weitem nicht so atemberaubend wie Koh Rong und Koh Rong Sanloem. Auch die Strände und Unterwasserlandschaften können definitiv nicht mit der Gegend rund um Sihanoukville mithalten.

Allerdings gibt es auch hier einige kleine Korallen-Ansammlungen, welche aber nur bei guten Seebedingungen und Sicht empfehlenswert sind. Auf eigene Faust können Sie keinen Schnorchelspot in Kep erreichen, Sie sollten immer ein lokales Boot oder eine geführte Tour buchen.

Schnorcheln leuchtendes Plankton Koh Rong

Das biolumineszierende Plankton, welches wie ein Sternenhimmel um Sie herum strahlt, ist nachts ein wunderbarer Anblick. Obwohl dieses Phänomen auf Inseln in Südostasien weit verbreitet ist, ist das leuchtende Plankton nur an Orten mit sehr geringer Lichtverschmutzung zu sehen.

Wenn Sie in Kaoh Touch (dem Haupttouristengebiet auf Koh Rong) oder in der Saracen Bay (dem Haupttouristengebiet auf Koh Rong Samloem) übernachten, können Sie das Plankton am einfachsten sehen, indem Sie eine Bootstour buchen. Die Guides wissen wo es das Plankton gerade zu sehen gibt und bringen Sie direkt dorthin. Baden und Schnorcheln im Plankton sind kein Problem, es ist völlig ungefährlich! Die Plankton-Tour ist ein einzigartiges Erlebnis und jedem Unterwasserfreund zu empfehlen. Auch wenn Sie auf dieser Gruppen-Tour die atemberaubende Schönheit der Natur mit anderen aus Ihrer Gruppe teilen müssen, lohnt es sich doch allemals.

Weitere Schnorcheltouren in Kambodscha

Hinweis: Die Sonne in Kambodscha kann gnadenlos sein. Wir raten daher unbedingt bei Schnorchelausflügen einen Rashguard zu tragen. Weitere Infos über UV-Schutz-Shirts und die aktuell besten Schnochelkits finden Sie auf unserer Seite.

Seebedingungen & Meeresbewohner Kambodscha

Die Temperaturen in kambodschanischen Gewässern sind tropisch warm, so dass der einzige Grund, warum ein Schnorchler einen Neoprenanzug haben möchte, darin besteht, sich vor Quallenstichen und Sonneneinstrahlung zu schützen. Sofern kein Sturm aufzieht, sind die Strände von Sihanoukville, Kep und den nahe gelegenen Inseln für ruhige Seebedingungen bekannt. Selbst an einem schlechten Tag beträgt die Wassersicht 10 Meter, 20 bis 40 Meter Sichtweite sind die Norm.

Die Korallenriffe und Felsen an kambodschanischen Schnorchelplätzen beherbergen eine vielfältige Auswahl an Meereslebewesen. Barrakudas, Cobias, Papageienfische, Rotfeuerfische und Kugelfische werden regelmäßig in den örtlichen Gewässern gesichtet, während Stachelrochen oft getarnt auf den sandigen Böden zu finden sind. Muränen sind ebenfalls ein häufiger Anblick, wenn sie aus Spalten in und um die Korallenriffe gleiten. Schnorchler mit scharfen Augen sehen vielleicht Clownfische, die sich in den Anemonen verstecken, oder Krabben, Hummer und Tintenfische, die sich in den Ecken und Winkeln der Korallen umhertreiben.

Tropischer-Strand-Kambodscha-Koh-Rong

Was kann man in Kambodscha sonst noch machen?

Kambodscha bietet vor allem auch im Inland eine Vielzahl an tollen Sehenswürdigkeiten. Die charmante Hauptstadt Phnom Penh kann mit urigen Märkten und einer lebhaften Pub-Street in der Nähe des Flussufers überzeugen.

Die Stadt Siem Reap liegt nahe der beeindruckenden Tempelanlagen von Angkor Wat, welches zu den Weltkulturerben gehört. Auch der See “Tonle Sap”, mit seinen weltweit bekannten Stelzen-Dörfern, liegt von Siem Reap nur wenige Fahrminuten entfernt.

Wer typische südostasiatische Landstriche mit Reisfeldern sucht, der sollte Kampot (da wo der Pfeffer wächst) sowie Battambang auf seine Bucket-Liste schreiben. 

Generell bietet Kambodscha also eine sehr vielfältige Mischung aus Kultur, Strand, Unterwasserwelt und atemberaubenden Tempeln. Da das Land noch nicht so überlaufen wie sein Nachbar Thailand ist, gehört Kambodscha definitiv zu unseren Lieblingszielen in Südostasien. Ein günstigeres Preisniveau und authentische Einblicke in die Natur Südostasiens sind hier garantiert.

Welcher Schnorchelspot in Kambodscha ist Ihr Favorit? Hinterlassen Sie doch ein Kommentar!

(Visited 584 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*