Schnorchelgebiete Thailand - Schnorcheln in Thailand

Schnorchelgebiete Thailand

Schnorchelgebiete Thailand: Das Königreich Thailand ist ein Paradies für Schnorchler, Taucher, Naturliebhaber und Kulturinteressierte gleichermaßen. Thailand besticht mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Tempelanlagen, traditionellen Bergdörfern und einer breiten Palette an Aktivitäten. Ausflüge zu den schwimmenden Märkten, Besichtigungen von historischen Stätten oder Trekking-Touren durch den Dschungel sind nur wenige der möglichen Freizeitbeschäftigungen.

Die Küste erstreckt sich im Golf von Thailand über 1.878 Kilometer und in der Andamanensee über 937 Kilometer. Die traumhaften Bilderbuchstrände laden zum Entspannen ein, während das türkisblaue Wasser ideale Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen in Thailand bietet. Thailand hat dermaßen viele Buchten und Strände zum Schnorcheln zu bieten, dass dieser Beitrag beinahe endlos sein könnte.

In den folgenden Abschnitten haben wir Ihnen deshalb nur eine kleine Auswahl der besten Schorchelgebiete Thailand übersichtlich zusammengestellt.

Allgemeine Infos – Schorcheln Thailand

Bevor wir mit den schönsten Schnorchelplätzen in Thailand beginnen, möchten wir hier noch ein paar der wichtigsten Informationen rund um Wassersport und Meeresbewohner in Thailand mit Ihnen teilen.

Klima in Thailand: In Thailand herrscht ein tropisch-monsunales Klima. An der Küste liegen die durchschnittlichen Jahrestemperaturen bei 28 Grad. In den Monaten Juni-September wird das Wettergeschehen in den Badeorten im Süden (Phuket, Krabi, Andamanensee) vom Nordostmonsun dominiert, welcher Niederschläge mit sich bringt.

Im nördlichen Golf vom Thailand ist das Klima das ganze Jahr über ausgegelichener, vor allem rund um Pattaya, Rayong und Koh Chang sind die Auswirkungen der Regenzeit nicht ganz so deutlich zu spüren, wie im tiefen Süden.

Die Inseln Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan im südlichen Golf von Thailand überzeugen in den Monaten Januar bis April mit dem besten Wetter, die schlimmsten Monate in Hinblick auf Regentage sind im Oktober und November zu verzeichnen.

Mehr Infos zum Klima in Thailand gibt es hier…

Schnorcheln & Tauchen in der Andamanensee: Die Andamanensee lockt Schnorchler und Taucher aus aller Welt mit einem artenreichen Korallenbewuchs und facettenreichen Meeresbewohnern. Rund um die Inseln Koh Phi Phi, die Region Krabi und noch weiter im Süden (Koh Lipe) finden sich etliche Tauch- und Schnorchelreviere.

Clownfish-Nemo

Schnorcheln & Tauchen im Golf von Thailand: Auch im Golf von Thailand finden sich einzigartige Spots zum Schnorcheln und Tauchen. Besonders sticht Koh Tao hervor, die Insel trägt unter anderem auch den Spitznamen „Taucherinsel“. Im nördlichen Golf von Thailand finden sich rund um Rayong einige gute Spots für Taucher und Schnorchler.

Meeresbewohner in Thailand: Die Artenvielfalt an exotischen Fischen und Meeresbewohnern in Thailand ist enorm. Unter anderem können Sie Mantarochen, Walhaie, Leopardenhaie, Meeresschildkröten, Riffhaiarten, Seepferdchen, Anemomenfische und Muränen antreffen, welche zu den spektakulärsten Meerestieren in Thailand gehören. Zudem finden sich selbstverständlich noch viele bunte Fisch- und Korallenarten.

Schnorchelgebiete Thailand – Die besten Tauch- & Schnorchelplätze in Thailand

Da Sie nun das Wichtigste wenig über das Reiseklima und die Meeresbewohners Thailands erfahren haben, geht es nun endlich los mit den besten Schnorchelgebieten in Thailand.

Schnorcheln in Thailand

Tauchen Schnorcheln Thailand

Das Land des Lächelns wartet mit einer Vielzahl an wundervollen Schnorchelspots auf, die sich entlang der Küstenlinie und vor den zahlreichen Inseln befinden. Zu den schönsten Tauch- und Schnorchelrevieren in der Andamanensee zählen die beiden Inselgruppen Similan und Surin. Im Golf von Thailand besticht die Insel Koh Tao mit hervorragenden Tauchgebieten, welche auch Schnorchlern sehr gute Einblicke in die Schätze des Meeres gewähren.

Generell finden sich in Thailand aber extrem viele Schnorchelspots und so beschränken wir uns hier auf die bekanntesten und am besten erreichbaren Gebiete zum Schnorcheln in Thailand.

Similan-Inseln

Die paradiesische Inselgruppe mit den weißen feinsandigen Stränden und den gigantischen Granitfelsen macht dieses Schnorchelgebiet in Thailand einzigartig. Der Similan Islands Meeresnationalpark lockt Taucher mit faszinierenden Höhlen, schönen Steinriffen und einer artenreichen Unterwasserwelt an.

Da der Großteil der Eilande im Westen von riesigen Granitblöcken umrandet ist, finden Taucher spektakuläre Passagen, Schluchten und Durchbrüche vor. Schnorchler können in den Gebieten im Osten bis zu 200 verschiedene Steinkorallen und rund 350 unterschiedliche Weichkorallen bewundern. Begegnungen mit farbenprächtigen Korallenfischen, Mantas und Geigenrochen zählen ebenso zu den Highlights beim Schnorcheln in Thailand wie Sichtungen von Leopardenhaien.

In Krabi, Phang Nga, auf Phuket oder Khao Lak werden Ausflüge zu den Similan Inseln offeriert. Abenteurer haben die Möglichkeit, auf den Inseln Koh Similan und Miang zu übernachten. Rund um Koh Miang liegen exzellente Tauchreviere und wundervolle Schnorchelgebiete in Thailand. Zwischen dem 15. Mai und dem 15. Oktober ist das Schnorcheln und Tauchen auf den Similan-Inseln untersagt.

Da die Similan Islands nur mir dem Speed-Boot oder einem Taucherboot erreicht werden können, müssen Sie auf eine der geführten Touren zu den Similan Islands zurückgreifen.

Infos zum Schnorcheln auf den Similan Inseln gibt es hier…

Similan Inseln Thailand

Richelieu Rock / Koh Tachai

Dieser Tauchspot zählt zu den artenreichsten Revieren in der Andamanensee. Der 45 Kilometer im Nordosten der Insel Tachai gelegen Fels, lässt die Herzen von Schnorchlern und Tauchern mit bunten Weichkorallen höher schlagen. Tierliebhaber schätzen den Fischreichtum ebenso wie die Begegnungen mit Mantas, Geigen- und Stachelrochen ebenso wie Sichtungen von Walhaien. Rund um den Felsen tummeln sich Geisterfetz- und Fledermausfische, Seenadeln und auch Schwärme von Barrakudas und Makrelen. Koh Tachai liegt weit ab vom Festland und kann nur im Rahmen von geführten Tauchgängen oder Ausflügen erreicht werden. Ein guter Ausgangspunkt für einen Ausflug nach Koh Tachai ist Khao Lak.

Koh Tachai Thailand

Surin Nationalpark

Die aus Granit geformten Inseln sind ein beliebtes Ziel für Schnorchler, da die artenreichen Riffe auf lediglich sechs Meter Tiefe abfallen. Auch die Tauch- und Schnorchelspots im Surin Nationalpark, nördlich von Similan, sind nur über eine geführte Tour mit dem Schnellboot zu erreichen. Auch hier bietet sich Khao Lak als idealer Ausgangspunkt für einen Ausflug an. Dort gibt es neben tollen Schnorchelspots auch die Stelzenhäuser der Sea-Gypsies zu bewundern. Ein Trip in den Nationalpark ist unserer Meinnung nach in jedem Fall empfehlenswert!

Surin Nationalpark Thailand

Koh Tao

Die Insel Koh Tao ist ein Traum für jeden Unterwassersportler. Auf Koh Tao bieten zahlreiche Tauchschulen Kurse an und es können Tauchgänge ebenso wie Schnorcheltrips zu den schönsten Schnorchelgebieten in Thailand organisiert werden. Die flach abfallenden Riffe sind ideal fürs Schnorcheln geeignet. Besonders toll ist der Japanese Garden rund um die kleine Nachbarinsel Nang Yuan. Hier gibt es zwar kaum Korallen, dafür aber glasklares Wasser und auch einige große Fische zu entdecken.

Auf der Insel Koh Tao kann außerdem direkt vom Strand aus geschnorchelt werden. Die Shark Bay ist ein äußerst interessanter Anlaufspunkt für Schnorchler und Taucher auf Koh Tao. Hier können mit Glück, wie der Name schon sagt, kleine Haie beobachtet werden.

In der Mae Haad Bucht findet sich sogar ein Schiffswrack, dass majestätisch 1-2 Meter unter der Wasseroberfläche liegt und etlichen Meeresbewohnern eine Heimat bietet.

Weitere besonders tolle Buchten zum Schnorcheln auf Koh Tao sind: Mango Bay, Aow Leuk Bay, Tanote Bay und die Hin Wong Bay. Alle eigenen sich großartig zum Schnorcheln und Tauchen. An vielen der Buchten gibt es traumhafte Bungalows direkt am Meer. So können Sie morgens direkt nach dem Aufstehen ihren ersten Schnorcheltrip genießen.

Empfehlenswerte Unterkünfte an Stränden zum Schnorcheln auf Koh Tao sind:

Einen ausführlichen Bericht über das Schnorcheln auf Koh Tao finden Sie hier…

Schnorchelplatz Koh Tao Thailand

Koh Samui

Rund um Koh Samui liegen lohnenswerte Reviere, die zum Tauchen & Schnorcheln in Thailand einladen. Das kleine Eiland Yippon liegt im Norden des Meeresnationalparks Angthong und lockt mit unterschiedlichen Weich- und Steinkorallen, violetten Schwämmen und Anemonen, Taucher sowie Schnorchler an. Ausflüge in den Ang Thong Nationalpark können auf der gesamten Insel gebucht werden.

Von Koh Samui aus werden Ausflüge zur Dragon Island angeboten. Die flache Bucht ist perfekt, um die Rifffische, riesige Schnapper und Schulen von Barrakudas und Zackenbarschen zu beobachten.

Auch auf der Insel selbst gibt es einige empfehlenswerte Buchten zum Schnorcheln vom Strand aus. Empfehlenswert sind die Strände Crystal Beach, Coral Cove sowie die Bucht nordöstlich des Silavadee Resorts.

Die vorgelagerte Inseln Koh Taen und Koh Mat Sum können bequem mit einem gemieteten Boot in wenigen Minunten von Thong Krut / Bang Kao aus erreicht werden und bieten ebenfalls tolle Spots zum Schnorcheln.

Empfehlenswerte Unterkünfte an Stränden zum Schnorcheln auf Koh Samui sind:

Ang Thong Nationalpark Koh Samui Thailand

Koh Phi Phi

Das smaragdgrüne Wasser, bizarre Steilwände, Höhlen und Durchgänge laden das ganze Jahr über zum Tauchen und Schnorcheln ein. Auf Koh Phi Phi herrschen die idealen Bedingungen für Wassersport zwischen Februar und Mai. Mit etwas Glück trifft man beim Tauchen in der Phang Nga Bay auf Schildkröten, Haie und gebänderte Seeschlangen.

Rund um Koh Phi Phi gbt es etliche Strände und Buchten, welche zum Schnorcheln einladen. Die meisten können nicht auf dem Landweg erreicht werden, es lohnt sich ein Wassertaxi für den gesamten Tag zu mieten und einmal die ganze Insel und Buchten abzuklappern. Halten Sie dann einfach dort an, wo es Ihnen gefällt und entdecken Sie die Unterwasserwelt mit Ihrem Schnorchelset.

Empfehlenswerte Stopps:

  • Nui Beach
  • Laem Tong
  • Phak Nam Bay
  • Rantee Beach
  • Loh Moo Dee Beach
  • Monkey Bay
  • Wang Long Bay

Die Insel Koh Phi Phi Leh (südlich von Koh Phi Phi), wurde durch den Film „The Beach“ weltweit bekannt und bietet mit der Maya Bay den Spot, den die meisten Touristen besuchen möchten. Neben der Maya Bay gibt es die Pi Leh Lagoon, die Malong Bay und die Viking Cave auf Pi Leh zu entdecken. Alle Orte eignen sich auch zum Schnorcheln. Auch diese Spots können nur mit dem Boot erreicht werden. Entweder buchen Sie eine der vielzählig verfügbaren Gruppen-Touren oder mieten ein eigenes Wassertaxi, welches Sie auch etwas abseits der Hauptstoßzeiten zu den Spots bringen kann.

Auch die Inseln Bamboo Island und Ko Yung sind tolle Ausflugziele für Schnorchler und Schwimmer. Beide Inseln bieten tropische Traumstrände und gute Spots zum Schnorcheln. Auch hier können Sie einen Tagestrip buchen oder einfach selbst ein Wassertaxi anheuern.

Generell bietet Koh Phi Phi eine extrem große Auswahl an Schnorchelspots zum Schnorcheln in Thailand. Unserer Meinung nach können Sie ganz leicht 3 oder 4 volle Tage mit der Erkundung von neuen Schnorchelspots verbringen, ohne dass es Ihnen langweilig werden wird. Die Anmietung eines privaten Wassertaxis halten wir hier für die besten Option um Koh Phi Phi und die umliegenden Inseln zu erkunden.

Alle hier genannen Ausflüge und Ziele lassen sich auch im Rahmen von Gruppentouren von Phuket, Krabi, Ao Nang und anderen Urlaubsorten in der Region erkunden. Ausflüge können Sie in den lokalen Reisebüros an jeder Ecke buchen.

Einen ausführlichen Guide zu allen Buchten und Stränden auf Koh Phi Phi finden Sie hier…

Maya Bay Koh Phi Phi Thailand

Krabi

Die Region Krabi liegt an der Andamanensee und wartet mit vielen tollen Inseln und Schnorcheplätzen auf. Krabi zeichnet sich durch zerklüftete, steile Kalksteinklippen, dichte Mangrovenwälder und über 100 vor der Küste gelegene Inseln aus.

Besonders erwähnenswerte Spots zum Schnorcheln sind die Inseln Koh Hong, Koh Phak Bia und Koh Lao Lading, welche alle zum Than Bok Korani Nationalpark gehören. Diese müssen aber mit einem Longtailboot oder im Rahmen einer geführten Tour angesteuert werden.

Direkt vor der Küste Ao Nangs liegen zudem weitere Ausflugsinseln, welche sich für einen Nachmittag voller Schnorchelspaß anbieten. Koh Poda, Thale Waek und Koh Kai (Chicken Island) können einfach mit dem Wassertaxi vom Ao Nang Beach aus erreicht werden. Auch der Phra Nang Beach auf der Railay Halbinsel, mit der vorgelagerten Insel Koh Rang Nok, bietet einen vernünftigen Ort zum Schnorcheln.

Viele Ziele in der Region Krabi können mit geführten Ausflügen von Phuket, Ao Nang und Krabi-Stadt aus erreicht werden. Die Touren können Sie online buchen oder einfach in einem der zahlreichen Reisebüros vor Ort reservieren.

Koh Hong Krabi Thailand

Phuket und Umgebung

Die beliebte Urlaubsinsel Phuket bietet leider nicht wirklich einzigartige Schnorchelspots. Zwar finden sich viele traumhafte (teils auch noch ziemlich versteckte) Strände auf Phuket, das ganz große Schnorchelerlebnis bleibt jedoch aus. Trotzdem haben wir Ihnen hier einige sehenswerte Schnorchelspots auf Phuket aufgelistet, welche das Schnorcheln vom Strand aus ermöglichen:

Eine weitere tolle Option um in der Umgebung von Phuket zu Schnorcheln, sind die vielen kleinen vorgelagerten Inseln, welche sich vor allem auf der Südseite der Insel befinden. Von Rawai aus können Sie einfach ein lokales Longtailboot anmieten und sich zu Inseln wie Koh Bon, Koh Kaeo Yai oder Ko Lon bringen lassen. Hier finden Sie oftmals nur wenige andere Besucher und es gibt dort auch einige felsige Buchten, welche Sie mit dem Boot zum Schnorcheln ansteuern können.

Außerdem sind von Phuket aus auch geführte Gruppenausflüge mit dem Speedboot nach Ko He (Coral Island) und Koh Mai Thon möglich. Leider wird es im Rahmen der geführten Schnorcheltouren hier sehr voll. Sie können allerdings auch auf Coral Island im Coral Island Resort übernachten. Dann haben Sie die Insel in den Morgenstunden sowie ab ca. 16 Uhr vollkommen für sich alleine!

Eine unserer Top-Empfehlungen ist allerdings ein Tagesausflug nach Koh Raya. Die Insel bietet extrem schöne Strände (Patok Bay und Siam Bay) und auch einige tolle Schnorchelspots. Da Koh Raya doch weit abgelegen in der Andamanensee liegt, können Sie hier nur mit dem Speedboot hingelangen. Ein Tagesausflug beinhaltet meist den Landgang sowie mehrere Stopps an tollen Schnorchelspots.

Phuket Thailand

Koh Lipe

Koh Lipe bietet großartige Möglichkeiten zum Schnorcheln direkt an allen Stränden, aber die besten Dinge können auf einer Bootsfahrt zu den umliegenden Inseln gesehen werden. Anbei stellen wir Ihnen aber nur sie Schnorchelmöglichkeiten direkt an den Strändem von Koh Lipe vor.

Sunrise-Beach: Koh Kra und Koh Usen bieten tolle Spots zum Schnorcheln beim Sunrise Beach. Das Wasser ist flach, bis Sie die kleinen Inseln erreichen, wo es einen großen Abfall gibt. Aufgrund des tieferen Wassers, das die beiden kleinen Inseln umgibt, können Sie eine große Vielfalt an Meereslebewesen beobachten. Generell kann man am Sunrise Beach überall super schnorcheln. Bei Ebbe ist der beste Ort zum Schnorcheln auf der äußersten Nordseite des Sunrise Beach (vor dem Mountain Resort). Hier wird das Wasser nie wirklich flach und Sie können selbst bei Ebbe hervorragend schnorcheln.

Sunset Beach: Der Sunset Beach ist nicht als der beste Badestrand auf Koh Lipe bekannt, bietet aber rundherum tolle Möglichkeiten zum Schnorcheln. Auf der linken Seite des Sunset Beach (wenn Sie dem Wasser zugewandt sind) sehen Sie, wie sich der Strand in eine steile Klippe verwandelt, hier können Sie fantastisch schnorcheln. Die beste Zeit zum Schnorcheln am Sunset Beach ist bei Flut, da die Korallen direkt am Strand beginnen und das Wasser ansonsten zu flach wäre. Wir raten zum Tragen von Schwimmschuhen und Rashguards!

Pattaya-Beach: Die besten Schnorchelmöglichkeiten am Pattaya Beach finden Sie an den Enden des Strandes. Hier finden Sie ein felsigeres Gelände vor, welches den Korallen einen besseren Lebensraum bietet. In der Mitte des Pattaya Beach kann man auch gut schnorcheln, aber man muss ziemlich weit hinaus schwimmen um etwas zu sehen.

Achten Sie zu Ihrer Sicherheit unbedingt auf die Boote rund um den Pattaya Beach. Wenn Fähren ankommen und abfahren, kann es in der Bucht ziemlich voll werden.

Koh Lipe Thailand

Schnorchelgebiete Thailand: Thailand hat wirklich unglaublich schöne Tauchgebiete und Schnorchelplätze zu bieten. Eine große Artenvielfalt und die tolle touristische Infrastruktur in Verbindung mit wunderschönen Landschaften und viel Kultur machen eine gesamte Thailand-Reise zum Erlebnis.

Sie brauchen Schnorchelausrüstung? Hier entlang!

-Informationen zu den anderen Schnorchelgebieten finden Sie hier…

Schnorchelgebiete Thailand – welche Spots zum Schnorcheln in Thailand können Sie noch empfehlen? Hinterlassen Sie uns ein Kommentar!

(Visited 767 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*