Schnorchelgebiete Saint Martin

Schnorchelgebiete Saint Martin

Schnorcheln Saint Martin

Schnorchelgebiete Saint Martin – Die schönsten Orte zum Schnorcheln Saint Martin: Die paradiesische Insel St. Martin zählt zu den Kleinen Antillen. Das Eiland liegt im ganzjährig warmen Karibischen Meer. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und sie begeistert mit 37 traumhaft weißen Sandstränden. Unterwasserfans können beim Schnorcheln auf Saint Martin die eindrucksvolle Unterwasserwelt und die Vielfalt an Meeresbewohnern kennenlernen.

Beim Tauchen auf Saint Martin zählen farbenprächtige Korallenbänke, Fischschulen und eine einzigartige Unterwasserlandschaft zu den Highlights.

Ein Teil der Insel zählt zu den Niederlanden, der andere Teil zu Frankreich. Philipsburg ist der bedeutendste Ort auf der niederländischen Seite, während Marigot den Hauptort des französischen Teils ist.

Bevor wir Ihnen die besten Schnorchelplätze auf Saint Martin vorstellen, hier zunächst ein paar allgemeine Informationen.

Klima: Auf Saint Martin herrscht tropisches Monsunklima. Die ideale Reisezeit ist aufgrund der Trockenzeit zwischen Januar und April. Zwischen August und Dezember kommt es in der Regenzeit zu vermehrtem Niederschlag und auch Hurrikans sind keine Seltenheit. Urlauber schätzen die ganzjährigen warmen Luft- und Wassertemperaturen.

Anreise: Kleine Linienflugzeuge landen auf dem französischen Inselteil, während internationale Maschinen den Princess Juliana International Airport auf der niederländischen Seite anfliegen. Von Deutschland beträgt die Flugzeit etwa zehn Stunden, nach New York sind es vier Flugstunden und Miami liegt etwa drei Flugstunden entfernt.

Französischer Inselteil: Touristen, die auf Komfort, Eleganz und Fine Dining wert legen, sind hier genau richtig. Mehrere Luxusresorts bieten jeden erdenklichen Komfort. Sonnenanbeter und Wassersportler können an den ruhigen Stränden entspannen und diverse Wassersportarten ausüben. Schnäppchenjäger können zahlreiche Shops nach französischer Mode durchstöbern. Verglichen mit der holländischen Seite herrscht im französischen Teil kein Massentourismus.

Niederländische Seite: Der niederländische Inselteil ist der touristisch erschlossenere. Die Infrastruktur ist ausgezeichnet und es gibt eine Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten. Abends können Glücksspieler das Casino besuchen und Partytiger haben die Möglichkeit, ausgelassen zu feiern. In der Hauptstadt legen täglich zwischen vier und acht Kreuzfahrtschiffe an. St. Marteen hat sich mit dem Verzicht auf Zölle einen internationalen Namen gemacht.

Die schönsten Schnorchelgebiete auf Saint Martin

Die karibische Insel ist ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Das Karibische Meer ist die Heimat einer Vielzahl an Meeresbewohnern. Neben bunten Korallenfischen, gigantischen Fischschwärmen und einer felsigen Unterwasserlandschaft locken prachtvolle Korallenriffe und historische Wracks Schnorchler und Taucher aus aller Welt an. Wer auf Saint Martin Schnorcheln möchte, sollte sich unbedingt die folgenden Schnorchelgebiete einprägen.

Insel Pinel

Die Trauminsel stellt ein beliebtes Ausflugsziel mit dem Boot dar. Ab Cul de Sac verkehren Fähren in regelmäßigen Abständen zu dem kleinen Eiland. Die Fahrtzeit beträgt etwa zwei Minuten. Sowohl für die Hinfahrt als auch für die Rückfahrt fallen lediglich sieben Dollar an. Auf Pinel haben sich zwei Restaurants niedergelassen. Die schönsten Schnorchelplätze befinden sich im Norden der Insel. Sie können hier vom Strand aus schnorcheln. Bringen Sie unbedingt ihre eigene Schnorchelausrüstung und Badeschuhe sowie UV-Rashguards mit.

Schnorchelspot Pinel Saint Martin

Insel Tintamarre

Das einsame Robinsoneiland ist leicht zu erreichen. Am Hafen können Boote ziemlich preisgünstig gemietet werden. Alternativ bietet sich ein organisierter Ganztagesausflug mit dem Katamaran an, der am Sonntag angeboten wird. Gleich mehrere Schnorchelplätze sind auch zum Tauchen in Saint Martin empfehlenswert.

Tropische Palme

Felseninsel Creole Roche

Diese Insel zählt zu den schönsten Schnorchel- und Tauchrevieren rund um Saint Martin. Unterwasserfans können farbenprächtige Korallen und Fische beim Schnorcheln in Saint Martin bewundern. Die speziellen Taucherboote legen an den Bojen an, während die Taucher die Tiefen des Meeres erkunden. Segel- und Motorboote können an den Dinghis anlegen, die weiter von der Insel entfernt sind. Die kleine Felseninsel wartet sowohl im Norden als auch im Westen und Süden mit lohnenswerten Schnorchelgebieten auf. Die besten Schnorchelgebiete liegen auf der Landzunge im Norden.

Strand St Marteen

Schnorchelausflüge Saint Martin

Viele Schnorchelspots auf Saint Martin können nur mit dem Boot erreicht werden. Deshalb gibt es ein großes Angebot an Gruppen-Schnorcheltouren auf Saint Martin. Auch Tauch-Schnupperkurse sind auf Saint Martin ohne Probleme möglich. Anbei finden Sie eine kleine Auswahl an Wassersportaktivitäten auf Saint Martin.

Saint Martin hat für Schnorchler Einiges zu bieten und beherbergt die schönsten Schnorchelgebiete der Erde. Viele der Spots können mit Schnorchelausflügen unproblematisch erreicht werden. Schnorcheln vom Strand aus ist zwar vielerorts möglich, allerdings finden Sie hier keine Korallengärten oder große Fischvorkommen. Wir raten zum Schnorcheln auf Saint Martin also immer ein Boot zu nehmen.

Sie brauchen Schnorchelausrüstung? Hier finden Sie unsere Ratgeber!

-Informationen zu anderen Schnorchelgebieten finden Sie hier

(Visited 144 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*